weitere Hauptseiten

Einleitung

Die Anästhesie und Schmerztherapiepraxis wurde 1998, im Gutshaus Groß Pankow, durch Dr. med. Hartmut Parthe gegründet. Ab dem 01.11.2005 hat sich die Praxis in ein Medizinisches Versorgungszentrum umgewandelt.

Dieses MVZ besteht aus zwei Abteilungen, der Abteilung Anästhesie/ Spezielle Schmerztherapie, unter der Leitung von Dr. med. Hartmut Parthe und Dipl. med. Edmund Janke, und der Abteilung Augenheilkunde, unter der Leitung von K.-D. Frhr. v. Wolff und Dr. med. H. Bull. Das Gutshaus wurde ausschließlich aus privaten Mitteln saniert und innen so ausgebaut, dass die organisatorischen und hygienischen Anforderungen einer ambulanten Praxis erfüllt werden.

Die Praxis arbeitet nach den aktuellen Vorschriften des Qualitätmanagements. Im April 2008 wurde die Abteilung Anästhesie und Spezielle Schmerztherapie durch den TÜV-SÜD zertifiziert.

Ein geschichtlicher Abriss

Mai 1998 Eröffnung der Praxis für Anästhesiologie und Schmerztherapie durch Dr. med. Hartmut Parthe
November 1998 Anästhesie für ambulantes Operieren in der chirurgischen Praxis Dr. med. Bernd Schmalz/Pritzwalk
April 1999 Eintritt von Edmund Janke in die anästhesiologische Praxis
September 1999 Eröffnung der Praxisräume Pankeweg 4D
seit November 2000 Anästhesie für ambulantes Operieren in der gynäkologischen Praxis Dr. med. Peter Rodewald/Perleberg
seit Dezember 2000 Anästhesie für ambulantes Operieren in der chirurgischen Praxis Dr. med. Simone Heer/Wittenberge
seit April 2002 Anästhesie für ambulantes Operieren in der chirurgischen Praxis Dr. med. Bernhard Pfestorf/Pritzwalk

Anästhesie für ambulantes Operieren in der Augenklinik am Gendarmenmarkt/Berlin
seit November 2003 Anästhesie für ambulantes Operieren in der chirurgischen Praxis Dr. med. Ralf Greese/Wittstock
seit April 2005 Anästhesie für ambulantes Operieren in der chirurgischen Praxis Dr. med. Simone Heer/Osterburg
November 2005 Auflösung der Gemeinschaftspraxis Parthe / Janke

Gründung des MVZ Groß Pankow (Abteilung Anästhesie)
Oktober 2006 Eintritt von Dr. med. Andra Düwel in die anästhesiologische Praxis